[Linux-Infos-Nbg] wie kann es mit dem Linux-Cafe weitergehen

Bernd Stroessenreuther booboo at gluga.de
Di Jan 4 21:08:38 CET 2011


Liebe Linux-User,
vor allem aber: Liebe Freunde des Linux-Cafe,

zwei wichtige Themen habe ich heute:
1. Vortrag im Linux-Cafe am 13.01.
2. wie kann es mit dem Linux-Cafe generell weitergehen?

zum ersten Thema:
Da der Workshop "Shell-Scripting" beim letzten Mal leider nicht stattfinden 
konnte, machen wir beim Linux-Cafe im Januar (am 13.01. ab 18:00 Uhr) einen 
zweiten Anlauf. Wird sicher ein Thema, das für viele von Euch interessant sein 
könnte. Von daher: Herzliche Einladung!
Detail-Infos wie immer unter: http://termine.gluga.de

zum zweiten Thema:
Wir müssen uns generell Gedanken machen, wie das Linux-Cafe in Zukunft 
weiterlaufen kann. Horst hatte sich bisher um alle organisatorischen Dinge im 
Hintergrund gekümmert. Es kann generell nur funktionieren, wenn sich ein oder 
zwei Leute finden, die bereit sind, diese Aufgaben zu übernehmen.

Im aktuellen Semester gibt es noch genau zwei Termine für das Linux-Cafe 
(13.01. und 10.02.) wo wir den Raum auch schon reserviert haben. Die machen 
wir auf jeden Fall noch. Dann läuft das neue Semster an und damit auch die 
Aufgaben des oder der noch zu findenden Organisatoren.
Die VHS würde uns auch weiterhin einen PC-Raum kostenlos zur Verfügung 
stellen, vermutlich aber nicht mehr im Südpunkt, sondern am 
Gewerbemuseumsplatz.

Daher mein Aufruf an alle Freunde des Linux-Cafe:
Wer Interesse daran hat, dass es dieses Angebot auch weiterhin gibt: Bitte 
stellt Euch die Frage, ob es Euch so wichtig ist, dass Ihr auch bereit seid, 
regelmäßig etwas Eurer Freizeit in die organisatorischen Dinge zu investieren. 
Falls jemand das mit einem klaren Ja beantwortet: Bitte entweder am 13.01. im 
Linux-Cafe vorbeikommen, dann klären wir das vor Ort, oder eine Mail an mich 
unter booboo at gluga.de

Man muss dafür kein Linux-Profi sein, man muss auch nicht bei jedem Linux-Cafe 
da sein und die Organisation kostet sicher auch keine riesigen Mengen an Zeit. 
Aber ohne geht's halt auch nicht.
Es geht da um Dinge wie am Anfang des Semesters mit der VHS Termine und Räume 
abzustimmen und den Eintrag im VHS-Programm. Im laufenden Semester dann darum, 
Themen für Vorträge mit den Referenten abzustimmen und ein paar Tage vor dem 
Linux-Cafe nochmal eine Erinnerungsmail (an diese Liste hier) rauszuschicken.
Also kurz gesagt: Alles machbare Dinge!

Grüße aus Altdorf,
   Bernd


Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Infos-Nbg