[Linux-Infos-Nbg] Linux-Cafe Online am 1.7.: Digital Signage

Bernd Stroessenreuther booboo at gluga.de
Di Jun 30 06:13:59 CEST 2020


Liebe Freunde des Pinguins,

diese Woche haben wir - wie schon angekündigt - wieder einen spannenden
Workshop. Peter wird uns sein Digital Signage Projekt vorstellen und wer
Lust hat, kann das auch gleich direkt mit bauen.

Wir treffen uns am
    *Mittwoch, 01.07.2020 ab 18:00 Uhr*
im folgenden Jitsi-Konferenzraum:
    https://meet.it-hempel.de//LinuxCafeBQHL

Mehr Infos und eine kurze Anleitung zu Jitsi findet Ihr wie immer unter
http://termine.gluga.de/

Grüße aus Altdorf,
   Bernd


-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: [Linux-Infos-Nbg] Vorankündigung Linux-Cafe Online am 1.7.:
Digital Signage
Datum: Sat, 13 Jun 2020 17:44:58 +0200
Von: Bernd Stroessenreuther <booboo at gluga.de>
Antwort an: gluga-users at mailing.gluga.de
An: linux-infos-nbg at mailing.gluga.de

Hallo zusammen,

bis zum nächsten Linux-Cafe Online (am 01.07.2020) ist noch ein bisschen
Zeit. Da wir allerdings einen Workshop haben, braucht ggf. der eine oder
die andere ein bisschen Vorlauf, wenn man das Setup gleich live
mitmachen möchte. Daher also heute schon mal eine Vorankündigung:

Beschilderung bei Veranstaltungen, in Restaurants, Geschäften usw. ist
längst nicht mehr auf gedruckte Medien angewiesen. Immer häufiger sieht
man, dass da große Bildschirme irgendwo hängen, wo die entsprechenden
Infos angezeigt werden. Die Speisekarte über der Theke, Wegweisung zu
Veranstaltungsräumen, Werbung, ...
Und digitale Inhalte haben den Vorteil, dass sie sehr schnell geändert
werden können, animiert sein können, usw.: Digital Signage oder zu
deutsch Digitale Beschilderung ist klar auf dem Vormarsch.

Peter wird uns eine einfach umzusetzende Digital Signage Lösung
vorstellen, die auf einem RaspPi läuft und komplett auf freier Software
basiert, zu finden unter
https://github.com/boschkundendienst/raspisignage

Peter hat angeboten, das Thema als Workshop zu gestalten, d. h. wer
möchte, kann das Setup gleich direkt mit machen.

Wer das tun will, braucht einen Linux-PC mit SD-Karten-Leser (da wird
die SD-Karte für den RasPi geschrieben) und natürlich einen RasPi und
eine passende SD-Karte. (Details siehe o. g. URL)
Wer also noch irgendwas besorgen muss: Jetzt wäre noch Zeit!

BTW - Das Linux-Cafe finded auch im Juli wieder als Linux-Cafe Online
statt, per Jitsi (https://wiki.gluga.de/linux-cafe-jitsi-howto.html)

Grüße aus Altdorf,
   Bernd



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-Infos-Nbg